PR-Aktionen, die Kunden bringen

Wenn Redakteure PR-Artikel in ihren Medien veröffentlichen, erhalten Selbständige und Unternehmen beinahe kostenlose Werbung für ihre Dienstleistungen und Produkte. Das Ergebnis: eine höhere Bekanntheit, Nachfragen und schließlich mehr Aufträge und Verkäufe. Für eine erfolgreiche Pressearbeit gelten folgende Regeln:

  • Verlieren Sie sich nicht in noch so kleinen Produktmerkmalen. Im Vordergrund steht der Nutzen und damit der Impuls für den Redakteur, sich mit einer Information zu beschäftigen und darüber zu berichten. Mit Nutzen ist der Wert für den Leser gemeint. Versetzen Sie sich deshalb in den Leser und den Redakteur - also in die Zielgruppe und den Meinungsmittler.
  • Bereiten Sie Ihre Presseunterlagen nutzenorientiert, sachlich und mediengerecht auf. Das gilt für Texte wie für das Bildmaterial. Fotos dürfen nur hochwertig und auf den Leser angestimmt abgeschickt oder zum Download angeboten werden.
  • Wahllose Massenmailings sollte man besser vermeiden. Wer seine Presseaussendung auf die aktuellen Themenpläne und Redaktionsschlüsse abstimmt, verdient die Aufmerksamkeit der Redaktion und fällt angenehm auf.
  • Pressearbeit ist Servicearbeit für die Redakteurin und den Redakteur. Freundlichkeit und Zuverlässigkeit kommen gut an. Halten Sie Vereinbarungen mit der Redaktion ein. Termintreue beim Infomations-Input und Materialversand bleiben in guter Erinnerung.

class="left"